· 

Eigene Webinare anbieten

Mach Dein Hobby zum Nebenverdienst

IIm März 2017 musste ich mich neu orientieren. Wo stehe ich im Leben, wo will ich hin usw. Ich fing an online Kurse zu besuchen im Bereich Esoterik. Und darüber landete ich auf der Seite Sofengo.Ich schaute mir, dass alles an besuchte 1 , 2 Webinare und dachte für mich. Ist das cool! Also meldete ich mich kurzerhand an. Ich wählte zuerst die kostenlose Variante. Nun ging es daran die Webinare zu planen, so besuchte ich wiederum zu diesem Thema Webinare und fing an Schritt für Schritt. Es macht einfach Spass die Webinare zu planen, an neuen Ideen mangelt es nicht.

Tip 1:

Was genau willst Du anbieten ?

Tip 2:

Wo sind Deine Stärken?

Tip 3:

Der Grundaufbau ist mit Fleiß verbunden.


Die ersten Webinare anbieten

Nach der Vorbereitung der Webinare geht es ans Anbieten.Die ersten Anmeldungen sind da. Nervös ist man am Anfang immer, doch nach dem ersten positiven Feedback überragt einfach nur die Freude an der Arbeit. Es ist wichtig, dass man als Webinar Anbieter zuerst positive Bewertungen erhält. Denn die Besucher Deiner Akademie werden sich auf die Bewertungen stützen.

Ich habe meine ersten 11 positiven Bewertungen erhalten, bis zu diesem Zeitpunkt, war es viel Vorarbeit! Es ist auch eine fortlaufende Verbesserung also ein Prozess des verbessern und optimieren. Ich werde weiter Berichten über meine Erfahrungen als Webinar Anbieter via Sofengo. Wenn ihr bereits neugierig geworden seit so könnt Ihr auf den Sofengo link klicken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0